Survival-Seminar der SV Gruppe (Ajukate, Jiu-jitsu, ATK-S)

Sechs Budokas im Alter von 18 bis fast 70 Jahren folgten der Seminar-Einladung des ATK-S Blumenthal zum Survival nach Gnarrenburg.

Gelernt wurde von alten Hasen, Norbert Fritz, aber auch jungen Meistern Christin und Matthias, wie Feuerstellen gemacht und entzündet werden, Pilze gesammelt und gegessen werden ohne zu sterben. Knotenkunde und Imkerei waren Themen, und auch die Selbstverteidigung standen auf dem Programm. Natürlich waren die Wattenscheider Meister auch nicht nur zum Lernen da. Da hätte man die Rechnung ohne Norbert Fritz machen müssen. Überrascht vom alten Meister durften Uwe und Bernd ein paar Techniken den Schülern lehren.

Zum Ende des Seminars bestanden alle Prüflinge, natürlich auch Gianna, Ian, Hans, Philipp, Uwe und Bernd vom Judoka Wattenscheid ihre erste Survival (25N) Prüfung.